Wer bin ich?

Ich wurde 1955 als Dritte von fünf Kindern geboren, habe zwei erwachsene tolle Kinder, sowie zwei süße Enkel.

1982 promovierte ich und bin Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin. Zunächst habe ich in einer Kinderklinik als Stations- bzw. Oberärztin gearbeitet. Anschließend als Kinder- und Jugendärztin in einer Kinderarztpraxis bzw. in einer Allgemeinarztpraxis in hausärztlicher Tätigkeit.

1991 ließ ich mich als Kinder- und Jugendärztin in Dinkelsbühl nieder.

Nach 9-jähriger Tätigkeit als Kassenärztin mit vielen Fortbildungen und Zusatzausbildungen (Homöopathie seit 1992, Störfeldakupunktur, TCM, klassische Akupunktur, Quigong, Tai Chi, Kinesiologie, Hypnose, sowie andere alternative Heilverfahren), eröffnete ich eine hausärztliche Privatpraxis, um sowohl den Kindern, Jugendlichen als auch den Eltern eine ganzheitliche Behandlung mit der hierfür notwendigen Zeit bieten zu können.
Kinder- und Jugendärzte dürfen rein rechtlich nur bis zum 18. Geburtstag behandeln, so dass ich meine ärztlichen Fähigkeiten nur begrenzt einsetzen konnte. 
Verschiedene Schlüsselerlebnisse ließen mich erkennen, dass unbearbeitete Lebensthemen der Eltern zu Heilhindernissen bei den Kindern führten und es unabdingbar war, in diesen Fällen das „Gesamtpaket“ Familie zu therapieren. 


Seit mehr als 18 Jahren arbeite ich nun glücklich in meiner Praxis, erweitere kontinuierlich mein Spektrum und kann sagen, dass meine Arbeit sowohl mein Hobby, als auch meine Berufung ist.